Stempelpraktikum „Embossing-Resist-Technik“

Nachdem ich euch vor einiger Zeit die Embossing-Technik gezeigt habe, erkläre ich euch heute die Embossing-Resist-Technik. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht und es sieht einfach toll aus! Wir haben es im letzten Workshop ausprobiert und solche Karten gebastelt:

Es ist toll zu sehen, wie kreativ die Teilnehmerinnen sind und wie jede Karte ein ganz besonderes Unikat wird!

Nun möchte ich euch Schritt für Schritt erklären, wie diese Technik funktioniert. Sie basiert darauf,  dass Bereiche, auf denen „embossed“ wurde, keine Farbe mehr annehmen.

Ich habe flüsterweißen Karton im Maß 10,0 x 14,35cm zugeschnitten. So kann man ihn hinterher prima auf eine normale Karte kleben. Für die Karten habe ich das Stempelset „Falling Flowers“ ausgesucht:

IMG_20170606_135409

Ich finde es ganz wunderschön – es gibt verschiedene Blüten und Blätter und einen großen Schnörkel, der richtig romantisch aussieht und direkt ein Hingucker ist. Zusätzlich braucht man natürlich alles zum Embossen (Versamark, Embossingpulver (hier weiß), Erhitzungsgerät, Embossing Buddy).

Die Karten habe ich einfach querbeet mit Versamark bestempelt, also so, wie ich es schön finde. Dann Embossingpulver drauf und erhitzen. Wenn ihr genau wissen möchtet, wie es geht, schaut einfach in meinem Beitrag über die Embossingtechnik nach.

So sahen die Karten hinterher aus (ich hoffe, ihr könnt es erkennen…)

IMG_20170608_091225

Jetzt kamen wieder meine „Schwämmchen“ zum Einsatz. Bei der Bokeh-Technik hatte ich sie schon mal benutzt und auch eine Methode entdeckt, wie ich sie gut kennzeichnen kann:

IMG_20170606_135303

Einfach einen ausgestanzten Kreis aus dem passenden Farbkarton drantackern, am besten noch die Farbe draufschreiben – so hat man ein prima Set zum Weiterverwenden. Der Farbkarton dient auch gut als „Griff“:

IMG_20170606_135318

Nun wischt man mit den Schwämmchen über die Karten. Zwei oder drei Farben reichen völlig aus. Die Übergänge schön ineinanderwischen. Und: Schmierpapier unterlegen nicht vergessen 🙂

Hier die Farben Osterglocke, Limette, Meeresgrün:

IMG_20170608_091724

Und hier Sommerbeere, Meeresgrün und Aquamarin:

IMG_20170608_092148

Da mir diese Technik so viel Spaß gemacht hat, lag hinterher eine bunte Auswahl an Kartenvorderseiten um mich herum (das sind nicht alle 🙂

IMG_20170620_165219

Die Karten habe ich dann unterschiedlich gestaltet. Hier seht ihr eine Dankeschön-Karte, bei der ich passendes Schleifenband und Glitzersteinchen verwendet habe. Die kleinen Blümchen stammen ebenfalls aus dem Set „Falling Flowers“. Mit Dimensionals kann man sie ein wenig hervorheben und mit dem „Wink Of Stella“ bekommen sie einen tollen Schimmer.

IMG_20170620_165527

Bei diesen beiden Glückwunschkarten reichte einfach ein Fähnchen „Herzlichen Glückwunsch“ und ein paar Blümchen – mehr brauchte es gar nicht:

IMG_20170620_165345

IMG_20170620_165602

Die letzte Karte, die ich euch zeigen möchte, habe ich mit den Framelits „Grüße voller Sonnenschein“ gestaltet. Dafür habe ich vor dem allerersten Bestempeln oben etwas Platz gelassen und den freien Bereich extra dunkel eingefärbt. So kommt der „Glückwunsch“ besonders gut zur Geltung:

IMG_20170620_165642

Wenn ihr noch Fragen dazu habt, meldet euch gerne bei mir!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend – bis bald!

Liebe Grüße von Kerstin

4 Kommentare zu „Stempelpraktikum „Embossing-Resist-Technik“

  1. Der Workshop hat Spaß gemacht! Mit Deiner Anleitung kann man die einzelnen Schritte für diese wunderschönen Karten gut nachvollziehen.

    Liken

    1. Liebe Mama,
      Dankeschön! Ich wünsche dir sehr viel Spaß beim Ausprobieren. Du hast ja selbst festgestellt, wie einfach es geht!
      Viele Grüße
      Kerstin

      Liken

    1. Liebe Lisa,
      Vielen Dank! Mir gefallen die Karten auch sehr. Diese Technik ist so schön, dass ich sie sicherlich noch öfter anwenden werde.
      Ganz liebe Grüße
      Kerstin

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s