Wickeltasche nähen

Meine Freundin bekommt bald ihr erstes Baby. Ich habe mich riesig über diese schöne Nachricht gefreut und wollte ihr unbedingt mit etwas Selbstgenähtem eine Freude machen! Nachdem wir gemeinsam Farben und Muster ausgesucht hatten, lagen diese schönen Stöffchen in meinem Nähzimmer:

Viele schöne Baumwollstoffe in zartem Blau und Grün kombiniert mit Weiß und kräftigem Türkis. Dazu habe ich noch passenden Frottee und Moltonstoff bestellt.

Als erstes entstand diese schöne Wickeltasche:

IMG_20170227_151253

IMG_20170227_151814

Das Schnittmuster habe ich bei Nähte von Käthe entdeckt und bin immer noch ganz begeistert. Die Tasche ist relativ einfach zu nähen und bietet Platz für mehrere Windeln, eine Packung Feuchttücher und allerlei Kleinkram, den man als Mama ja immer bei sich hat :-). Im Reißverschlussfach links sind alle Dinge gut aufgehoben, die leicht herausrutschen oder nicht verloren gehen dürfen.  Die Schlaufe in der Mitte ist für einen Schnuller gedacht. (Da unsere Jüngste keinen Schnuller nimmt, war für’s Foto gerade keiner griffbereit…)

IMG_20170227_151915

Verschlossen wird die Tasche mit einem Kam Snap, das geht ja zur Not auch mit einer Hand :-). Liebe Käthe, Danke für dieses schöne Schnittmuster und die ausführliche Anleitung!

Hier noch ein paar Tipps von mir für die Füllung einer Wickeltasche:

Windeln, Feuchttücher, kleine Müllbeutel (1), Osanit-Kügelchen, Fieberthermometer, Paracetamolzäpfchen, Wattestäbchen (für die Nase), Stilltee (2), Ersatzschnuller, Stilleinlagen, Bepanthencreme (3), kleine Kochsalzampullen (4), Taschentücher

zu (1) Ich habe schon Arztpraxen erlebt, da war es verboten, Windeln wegzuwerfen wegen des Geruchs. Nachdem ich einmal mit Baby im Maxi Cosy, Rucksack auf dem Rücken, Rezepten und U-Heft in der Hand und Stinkewindel in der anderen Hand 2 Stockwerke herunterlaufen musste, habe ich immer Müllbeutel dabei!!!

zu (2) Ich fand es immer praktisch, wenn ich woanders zu Besuch war, konnte ich mir immer „meinen Tee“ kochen.

zu (3) Hilft bei wundem Popo, ist lange haltbar und findet auch anderweitig Einsatz (wunde Brustwarzen beim Stillen, Wehwehchen der älteren Geschwister, z.B. Schürfwunden, rauhe Lippen im Winter usw.)

zu (4) Die unkonservierten Kochsalzampullen sind eigentlich zum Inhalieren mit dem Pariboy gedacht. Ich habe sie unterwegs immer als Nasentropfen für Säuglinge verwendet. Wenn sie einmal geöffnet sind, darf man sie nur einen Tag benutzen.

Natürlich habe ich noch mehr genäht :-). Vorher zeige ich euch aber noch den letzten Teil meiner Serie „Muster für Dich“…

Bis dahin eine gute Zeit und alle Liebe von Kerstin

 

2 Kommentare zu „Wickeltasche nähen

  1. Liebe Kerstin,
    hab vielen lieben Dank für deine Mail und netten Worte :). Ich freue mich immer sehr, wenn ich auch mal zu sehen bekomme, was nach meinem Schnitt entstanden ist!
    Deine Windeltasche ist super geworden und ich glaube, dass sich die werdende Mama sehr freuen wird! Praktisch und hübsch zugleich! Die Stoffwahl ist wirklich wunderbar!

    Liebe Grüße und schon mal frohe Ostern!

    Katja

    Liken

    1. Liebe Katja,
      Schön, dass du bei mir vorbeischaust und herzlichen Dank für den netten Kommentar! ich wünsche Dir auch Frohe Ostertage und weiterhin viel Spaß beim Nähen!
      Lieben Gruß von Kerstin

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s